10‘000 Besucher im Museum der Zukunft

Museen kämpfen oft mit ihrem verstaubten Image.

Walzenhausen hat über das vergangene Wochenende das Motosportmuseum in Bewegung präsentiert.
100 Jahre Motorsportgeschichte in voller Aktion. Schönste, elegante Karosserien, verchromte Motorengehäuse und 100 Jahre alte Technik unter der robusten Motorhaube haben tausende von Besuchern angelockt.
Die meisten haben den Besuch mit einer Wanderung verbunden und die atemberaubende Aussicht auf den Bodensee genossen.

Erste Bilder, Eindrücke und Videos unter: Facebook-Gruppe Historischer Bergsprint

Zur kompletten Meldung...

Stellungnahme OK Historischer Bergsprint 2019

Das OK „Historischer Bergsprint 2019“ bestätigt, seit gestern Sonntagmorgen, 18. August 2019 ca. 07:20 Uhr, von einer Flugblattverteilung unter dem Namen "Operation Libero" Kenntnis zu haben.

Das OK hatte unverzüglich die Polizei und die Rennleitung verständigt und gemeinsam folgenden Beschluss umgesetzt.

Im Einverständnis mit Polizei und Rennleitung wurde die Veranstaltung unter erhöhter Beobachtung gestartet und weitergeführt. Auf Lautsprecherdurchsagen in dieser Sache wurde verzichtet. Glücklicherweise wurde die selber nicht besonders umweltfreundliche Drohung nicht vollzogen.

Der Veranstalter des „Historischen Bergsprints“ ist ob der angedrohten Aktion sehr enttäuscht. Das Vorgehen der Operation Libero kann auch deshalb nicht nachvollzogen werden, weil der Veranstalter – wie Greta Thunberg – die entstandene Co2-Belastung, über myclimate voll kompensiert. Das OK unternimmt alles, um die beliebte Veranstaltung so umweltfreundlich wie nur möglich zu gestalten und weist deshalb den Vorwurf „Umweltverschmutzer“ in aller Form zurück.

Den Flyer der "Operation Libero" finden Sie hier: Brief Operation Libero

Zur kompletten Meldung...

Begeisterte Zuschauermassen beim Bergsprint Walzenhausen - Lachen

 

Ideales Spätsommerwetter Traumautos aller Jahrgänge und grosse Namen lockten am Samstag über 5000 Zuschauer nach Walzenhausen

Elegante Rennwagen - flotte Kisten - tollkühne Fahrer und glückliche Zuschauer

Der Bergsprint ist kein Rennen mit Zeitmessung, sondern ein Anlass mit Schaufahrten von historischen und teilweise modernen Fahrzeugen. Sehr zur Freude von Fahrern und Zuschauern.  Eric Berguerand, aktueller Schweizer Bergmeister, Dominic Schmitter Schweizermeister auf zwei Rädern und die Dominatoren vergangener Zeiten der Schweizer Bergrennszene, Fredy Amweg und Ferdy Lienhard, vermochten die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauerliessen zu begeistern. Ebenso viel Begeisterung lösten die nahezu einhundert Jahre alten Rennautos und Motorräder aus.  Die Oldtimer  schafften die 12 Kurven auf der 2,1 km langen Strecke mit 155 m Höhendifferenz teilweise mit letzter Kraft, überzeugten aber durch Eleganz, Schönheit und Technik. Die Veranstaltung verlief unfallfrei.

Stargäste des ersten Tages waren der fünffache Schweizer Bergmeister Eric Berguerand  und  Lokalmatador Dominic Schmitter.

Das Programm wird am Sonntag ab 8 Uhr fortgesetzt.

Zitate:

Eric Berguerand: „Die lange Reise vom Wallis an den Bodensee hat sich gelohnt. Viele Zuschauer, gute Stimmung und eine interessante Strecke. Ein gutes Training und zwei Tage Ferienstimmung über dem Bodensee.

Erwin Steingruber: „Ich  bin überglücklich. Alles hat einwandfrei geklappt, ideales , sehr viele Zuschauer und keine Unfälle. Morgen geht es weiter. Der heutige Tag war beste Werbung und das Wetter spielt auch morgen mit.“

 

Bilder unter: https://www.facebook.com/BergsprintWalzenhausen
und TVO Ostschweiz: http://www.tvo-online.ch/mediasicht/74015

Zur kompletten Meldung...